Münchner Gsindl

Die eigenwillige Interpretation des Münchner Stadtwappens. Anstelle des Mönchs oder einer jungen Frau steckt ein grummeliger, bärtiger Mann in der schwarz-gelben Mönchskutte. Er hat eine Breze und ein Flaschenbier im Gepäck und blickt dem Betrachter skeptisch bis feindselig entgegen.
21 x 30 cm │ Tinte und Buntstift auf Papier

Mehr zum Thema:
MünchenBartBreze

Instagram
Twitter
Visit Us
Facebook
Facebook
PINTEREST
PINTEREST
Vor
Zurück